• Home
  • News
  • Nachweis für den Bedarf einer Notbetreuung im Schulhort der Evangelischen Stiftung Neinstedt

Liebe Eltern, wie Sie bereits in den Medien wahrgenommen haben, erleben wir erneut eine Schließung der Kindertagesstätten, Horte und Schulen. Diese Schließung tritt am 16.12.2020 in Kraft. Genauere Regelungen zur Notbetreuung gibt es von den Ministerien leider noch nicht. Für Sie und uns braucht es aber Sicherheit in der Frage der Betreuung Ihrer Kinder. Daher haben wir uns heute bereits in einer Krisensitzung abgestimmt und folgende Entscheidungen getroffen: 

Für die Zeiten der Schließung (16.12.2020 – 10.01.2020) und eine Inanspruchnahme einer Notbetreuung benötigen Sie eine Arbeitgeberbescheinigung lt. Anlage. Nur wenn beide Sorgeberechtigte in einem der benannten Berufe arbeiten, kann eine Notbetreuung in Anspruch genommen werden, bei Alleinerziehenden ist natürlich nur eine Bescheinigung abzugeben. Ab Mittwoch ist diese Bescheinigung zwingend vorzulegen, andernfalls wird die Betreuung abgelehnt. Die Notbetreuung ist allerdings nur an den Tagen eingerichtet, die nicht in die Ferien fallen. Auch am 07.01. und 08.01.2021 gilt die Regelung zur Notbetreuung. Die Kolleginnen und Kollegen aus der Schule werden in den kommenden Tagen mit Ihnen kommunizieren und mögliche Aufgaben für zu Hause absprechen. Für die Tage außerhalb der Ferien wird es auch eine Präsenz vor Ort geben, so dass Sie sich bei Fragen gern telefonisch in Verbindung setzen können. Zudem besteht, wie in der vergangenen Quarantänesituation, die bekannte Möglichkeit mit den Lehrerinnen Kontakt aufzunehmen. 

Sollten wir weitere Informationen erhalten, geben wir Ihnen diese umgehend bekannt. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. 

Mit freundlichen Grüßen 

Irene Heilemann 

Leitung Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit 

Arbeitgeberbescheinigung:
Eigenerklaerung-Notbetreuung-12-2020

Back to top